Loading...

"HIGH PERFORMANCE,
EXCLUSIVE COMFORT
AND OPTIMUM SECURITY".

Neuartige Flügelanzüge „Made in Germany"

Rainbow Wings
die Range von Rainbow Design.

Wingsuits

Rainbow Wings-Produkte sind einzigartige Flügelanzüge, die durch optimierte Flugperformance und ihre hochwertige Qualität überzeugen.

Sowohl der zweiteilige JETSTREAM, als auch der einteilige BLIZZARD wurden für die individuellen Bedürfnisse von Springern entwickelt, in zahlreichen Testsprüngen und im Windkanal der TU Dresden erprobt.

Für beide Wingsuit-Modelle werden atmungsaktive und hochfeste Stoffe in körpernahen Regionen verwendet und durch ein Netzfutter wird zusätzliche Feuchtigkeit vom Körper abgeleitet.

Die an der TU ermittelte Optimalposition der formstabilen Lufteinlässe garantiert eine schnelle und sichere Belüftung der Flügel.

Beide Modelle ermöglichen durch das ausgewogene Verhältnis der Flügelflächen und ihrer Formgebung eine hohe Geschwindigkeit sowie beste Manövrierfähigkeit.

Bein-Lufteinlaesse

Eine wunderbare Heiterkeit hat meine ganze Seele eingenommen, gleich den süßen Frühlingsmorgen

Beintasche und Beingurtfenster

Der vordere Hosenbereich ist mit Kontroll- und Anschnallfenstern und einfachen Reißverschluss-Öffnern versehen.

Bootie mit Fast-Opener

Quick-Release-Flügelverbinder – geöffnet

Taillenbund und Jackentaschen

In zwei Jacken-Außentaschen sowie in einer Hosen-Innentasche – serienmäßig und ohne Aufpreis – lassen sich auch kleine persönliche Dinge, wie ein Handy, Packband etc. optimal verstauen.

Rutschsperre

Die integrierte Rutschsperre im hinteren Hosenbereich ist selbstverständlich

Arm-Lufteinlässe

Jetstream

Der Zweiteiler verspricht Neueinsteigern ein einfaches und sicheres Handling.

Im Online-Designer kann der Springer seinen ganz persönlichen Anzug mit verschiedenen Designmöglichkeiten und individueller Farbgebung selbst erstellen.

Dieser individuelle Wingsuit wird dann durch das erfahrene rainbow design Team entsprechend umgesetzt – maßgeschneidert und passgenau.

Beingurtfenster

Zur Kontrolle und als Anschnallmöglichkeit

Bootie mit Fast-Opener

Flügel-Handgriff

Flügel-Lufteinlässe

Gurtdurchführung

Serienmäßige Innentasche

Magnetbefestigung für Booties

Quick-Release-Armreißverschlüsse

ermöglichen ein blitzschnelles Öffnen und Kollabieren der Armflügel in Notsituationen

Einfädelhilfe

Blizzard

Der Einteiler bietet vor allem Fortgeschrittenen und Profis ein besonderes Flugerlebnis.

Für bessere Kontroll- und Anschnallmöglichkeiten sind die Front-Reißverschlüsse mit 4 Schiebern ausgestattet und die durchgehenden Reißverschlüsse ermöglichen ein sehr leichtes An- und Ablegen der Kombi.

Im Online-Designer kann der Springer seinen ganz persönlichen Anzug mit verschiedenen Designmöglichkeiten und individueller Farbgebung selbst erstellen.

Dieser individuelle Wingsuit wird dann durch das erfahrene rainbow design Team entsprechend umgesetzt – maßgeschneidert und passgenau.

Idee/Projekt

Die neue Range rainbow wings ist das Ergebnis von 2 Jahren intensiver Produktentwicklung und einer Zusammenarbeit des Instituts für Textilmaschinen und Textile Hochleistungswerkstofftechnik (ITM) der TU Dresden und Rainbow Design und wurden im Rahmen der durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie geförderten ZIM-lnitiative erarbeitet.

2011-2013

Im Frühjahr 2011enstand am ITM die Idee, eine Wingsuit "Made Germany" zu Entwickeln. Im engen Kontakt mit dem Wingsuit-Experten und TAKE OFF Coach Rolf Brombach wurde im Februar 2012 die Kooperation zwischen dem ITM und Rainbow design beschlossen.

Bereits im Juni 2012 konnten Testsprünge mit dem ersten zweiteiligen Flügelanzug in Fehrbellin durchgeführt werden.

Im Frühjahr 2013: stellt rainbow design in Kooperation mit der TU Dresden den Prototypen des Zweiteilers auf dem „Innovationstag Mittelstand“ des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie vor.

2013-2015

August 2013: Erste Testsprünge mit dem Prototypen des Einteilers

Oktober 2013: Der erste Erprobungstag der Prototypen im Windkanal der TU Dresden mit extra für uns angefertigter Liegewanne. Die Piloten werden im Luftstrom von max. 40 m/s fixiert und führen erste „Fesselflüge“ durch.

November 2013: Die rainbow Flügelanzüge werden auf der INSITA des DFV erstmals einer breiten Öffentlichkeit vorgestellt.

Januar 2014: Viertägige Windkanaltests an der TU.

Mai 2014: Die Wingsuits gehen in Produktion und können über rdwings.com gestaltet und bestellt werden.

Windkanalerprobung

Im Oktober 2013 stand dann der erste Erprobungstag unserer Prototypen im Windkanal der TU Dresden auf dem Programm. Auf einer extra angefertigten Liegewanne wurden die Testpiloten im Luftstrom von max. 40 m/s fixiert und konnten so die ersten „Fesselflüge" durchführen.

Während des Winters wurden die Prototypen weiterentwickelt und ein Konzept für die weitere Windkanalerprobung erstellt. Im Januar 2014 erfolgten umfassende Windkanaltests über vier Tage. Dabei wurden Flüge auf einer mit einer Messwaage ausgestatteten Liegewanne und mit Seilaufhängung durchgeführt. Während die Liegewannenflüge genaue Aufzeichnungen über Auftriebs- und Widerstandskräfte lieferten, wurden die Seilflüge subjektiv durch die Testpiloten und Beobachter in Testberichten bewertet. Durch weitere Messflüge konnten Strömungsgeschwindigkeiten und Strömungsverläufe ermittelt werden. Alles in allem wurden während des Projektzeitraums mit den verschiedenen Prototypen ca. 8 Stunden reine Windtunnelzeit erflogen.

Die Ergebnisse waren durchweg sehr positiv.

Testsprünge

Bei zahlreichen Arbeitstreffen wurden die ersten Grundschnitte besprochen, entwickelt und erste Prototypen gefertigt.

Bereits im Juni 2012 konnten Testsprünge mit dem ersten zweiteiligen Flügelanzug in Fehrbellin durchgeführt werden. Bei den Testsprüngen hat man besonderes Augenmerk auf die sichere Befüllung der Luftkammern, auf die Erprobung indifferenter und instabiler Flugphasen (besonders für Anfänger von Bedeutung) sowie auf die Materialkombinationen und die Flügelkonstruktionen gelegt.

Die nachfolgenden Zweiteller-Prototypen wurden im Laufe des Jahres immer weiter entwickelt und u.a. unter kompetenter Mithilfe der Testpiloten Rolf Brombach, Laura und Sebastian Nossing und Jan Runge in allen erdenklichen Flugzuständen erprobt.

Im August 2013 wurden die ersten Testsprünge mit dem Einteiler-Prototypen gemacht.

Alles in allem wurden während des Projektzeitraums mit den verschiedenen Prototypen ca. 250 Testsprünge gemacht.

Infos

Ein Schwerpunkt war also die Realisierung von sehr gutem Tragekomfort bei optimaler Flugperformance der Flügelanzüge.

Durch die computerunterstützte Konstruktion konnte eine optimale Schnittführung der Anzüge für unterschiedliche Standard- oder Individualgrößen entwickelt werden. Ein stabiles Flugverhalten bei gleichzeitig hoher Perfomance der Flügelanzüge wurde durch optimale Passformen erreicht.

Während der 2-jährigen Entwicklungszeit konnten viele neuartige Ideen, wie z. B. die im Armflügel des Einteilers eingesetzten Quick-Release-Reißverschlüsse, Anschnall- und Überprüfungsöffnungen oder auch Einhand-Steckverbinder in unsere Flügelanzüge eingebracht werden. In die Weiterentwicklung der Prototypen sind viele Anregungen unserer erfahrenen Testpilotencrew eingeflossen.

Rainbow designs neuartige Flügelanzüge „Made in Germany" werden somit den höchsten Qualitätsansprüchen gerecht. Ermöglicht wurde dies durch die hervorragende Zusammenarbeit mit dem Kooperationspartner TU Dresden und der Unterstützung durch das BMWi.

Jetstream

Du kannst..

oder Dir im Online-Designer eine individuelle Suite gestalten!

Blizzard Basic

Du kannst..

oder Dir im Online-Designer eine individuelle Suite gestalten!

Blizzard Custom

Du kannst..

oder Dir im Online-Designer eine individuelle Suite gestalten!

Blizzard Shadow

Du kannst..

oder Dir im Online-Designer eine individuelle Suite gestalten!

logo
logo
logo
logo

Danksagungen

Unsere Wingsuits JETSTREAM und BLIZZARD wurden in enger Zusammenarbeit mit dem ITM der TU Dresden entwickelt. Dieses Kooperationsprojekt wurde durch das BMWi gefördert.

Hiermit möchten wir insbesondere folgenden Personen für Ihre Zusammenarbeit, Mitentwicklung bzw. Unterstützung danken:

  • Frau Professor Krzywinski und Frau Dr. Siegmund vom ITM der TU Dresden
  • Fachgutachter Herr Glück von der AiF Projekt GmbH Berlin
  • Herr Dipl.Ing. Schubert vom ILR (Windkanalzentrum) der TU Dresden
  • Unseren Testpiloten Laura Nossing, Sebastian Nossing und Jan Runge
  • und zuguterletzt unserem Chef-Testpiloten und indieWege-Leiter Rolf Brombach

Kontakt

rainbow design GmbH, Geschäftsführung: Uwe Reichert
Flugplatzstr. 3
16833 Fehrbellin

www.rainbowsuits.com
info@rainbowsuits.com

Work: +49 33932 72461
Fax: +49 33932 72463


Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß § 27a Umsatzsteuergesetz
DE 814015868

Rechtliche Hinweise